Dieser Kurs findet vom 05.08.-12.08.2021 digital statt.
Zurück zur Kursübersicht

DK-10 Web Scraping – Die Macht der Daten.
Informationen aus dem Internet automatisiert auslesen und nutzbar machen

Kursbeschreibung

Im 21. Jahrhundert sind Daten eines der wichtigsten Güter überhaupt. Die Verarbeitung und Analyse großer Datenmengen ermöglicht neue Erkenntnisse, genauere Vorhersagen oder sogar gänzlich neue Geschäftsmodelle. Auf dem Weg zur Umsetzung kreativer neuer Ideen stellen der Zugang und die Aufbereitung relevanter Daten aber oftmals eine Hürde dar.

Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmenden zu zeigen, wie öffentlich verfügbare Daten aus dem Internet extrahiert und nutzbar gemacht werden können. Dieser als Web Scraping bekannte Vorgang ermöglicht die Umsetzung eigener kreativer Ideen und Projekte.

Um dies zu erreichen, lernen die Teilnehmenden zunächst den allgemeinen Aufbau einer typischen Internetseite kennen. Mit Hilfe kleinerer Exkurse in die Welt der Programmiersprachen erarbeiten die Teilnehmenden im Anschluss, wie man größere Datenmengen automatisiert, aus öffentlich zugänglichen Quellen extrahiert und für sich selbst nutzbar machen kann.

Zum Abschluss des Kurses werden die Teilnehmenden das erlernte Wissen in praktischen Projekten gemeinsam anhand eigener Vorschläge vertiefen.

Der Kurs richtet sich an digital versierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer und setzt grundlegende Programmierkenntnisse voraus. Kenntnisse in HTML, JSON und Python sind nützlich, aber für diesen Einsteigerkurs keine Voraussetzung.

Die Kursleitenden

Konrad Ciezarek (Jg. 1994) studierte Wirtschaftsinformatik in Münster und macht aktuell seinen Master in Entrepreneurship an der WHU. Neben dem Beruf programmiert er gerne an privaten Projekten und interessiert sich für die Verwendung von Daten, insbesondere im Bereich von KI. Während seines Bachelors gründete er mit Leon ein Unternehmen für Fahrzeugüberführungen und baute einen ersten Prototypen auf Basis von Web Scraping. In seiner Freizeit fährt Konrad gerne Ski oder geht Wind- und Kitesurfen.

Leon Pietschmann (Jg. 1995) studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Karlsruhe und Cambridge. Sein Interesse gilt Themen an der Schnittstelle zwischen Technik und Wirtschaft, weshalb er nach dem Studium als Unternehmensberater im Industriebereich arbeitete. Mittlerweile promoviert Leon im Bereich Mixed Reality an der University of Cambridge und verbringt seine freie Zeit gerne mit Sport, Kochen oder Segeln.