Dieser Kurs findet vom 22.07.-29.07.2021 digital statt.
Zurück zur Kursübersicht

DK-13 Perspectives on Climate Action
Philosophie und Umwelt im Spannungsfeld von Klimawandel und Nachhaltigkeit

Kursbeschreibung

Die Anpassung an den Klimawandel sowie die Umstellung von Gesellschaften auf Nachhaltigkeit zählt zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Bewältigung dieser Aufgabe erfordert die Zusammenarbeit über Disziplinen hinweg – von Politik und Wirtschaft über Ethik und Religion zu Technologie.

Schülerinnen und Schüler von heute werden eines Tages signifikanten Einfluss auf die Welt nehmen können und komplexe, interdisziplinäre Probleme lösen müssen. Dieser Kurs ergründet durch die Erläuterung philosophischer und umweltwissenschaftlicher Konzepte die Herausforderungen und Chancen des interdisziplinären Themas „Klimawandel und Nachhaltigkeit“. Die Teilnehmenden bereiten sich durch Erarbeitung von Argumenten sowie Reflektion über verschiedene Standpunkte auf die Aufgaben von morgen vor.

Ziel ist es, sich vier Bereichen zu nähern:

  • Politik: wodurch können politische Akteure Nachhaltigkeitsthemen beeinflussen? Welche Rolle spielt dabei die Konstruktion von Narrativen?  
     
  • Wirtschaft: wie können und müssen Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit adressieren? Wo beginnt und endet Mitschuld?
     
  • Gesellschaft: wie können Bürger als Konsumenten Einfluss auf nachhaltige Entwicklungen nehmen? Wie lässt sich über kollektive Verantwortung nachdenken?
     
  • Wissenschaft/Technologie: welche technologischen Herausforderungen bringt der Klimawandel mit sich? Inwiefern durchdringt Technologie in all ihren Formen unser Zusammenleben (und ist das wünschenswert)?

Der Kurs beinhaltet zudem ein Methodentraining: die Teilnehmenden erstellen einen Essay, einen Vortrag sowie eine gemeinsame Debatte. Im Vorfeld des Kurses wird das Lesen von wissenschaftlichen (auch engl.) Texten erwartet.

Die Kursleitenden

Victoria von der Leyen (Jg 1994) studierte Politik, Wirtschaft, Philosophie und Theologie in Münster, Zürich, London und Oxford. Ihr Fokus dabei: (christliche) Ethik. Für ihre Bachelorarbeit hat sie den Max-Weber-Preis für Wirtschaftsethik gewonnen. Aktuell promoviert Victoria im Bereich Religion und Politik an der Princeton University. Dort beschäftigt sie sich mit Fragen rund um Identität und Heimat, sowie dem Konzept des moralischen Grenzfalls. Victorias Leidenschaft ist das Springreiten.

Johanna von der Leyen (4 Minuten jünger) studierte Politik und Wirtschaft in Münster und Poznań. Seit 2017 ist sie bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company und berät Klienten in den Bereichen Nachhaltigkeit und Energie. Sie beschäftigt sich vor allem mit Themen wie Nachhaltigkeitsstrategien für Unternehmen, dem Ausbau von erneuerbaren Energien und die Anpassung an Klimaveränderungen. Anders als Victoria ist sie passionierte Dressurreiterin.