Dieser Kurs findet vom 12.08.-19.08.2021 digital statt.
Zurück zur Kursübersicht

5.4 Psychologie der Liebe.
Eine facettenreiche Emotion

Kursbeschreibung

Der Kurs behandelt die Entwicklung und Facetten von Liebe. Der Schwerpunkt liegt dabei auf sozialpsychologischen Mechanismen wie Attraktion, Vertrauen, Kooperation und Konflikte. Neben klassischen Paarbeziehungen werden auch Selbstliebe, Elternliebe und Nächstenliebe behandelt, aufgegriffen durch die psychologischen Konzepte der narzisstischen Persönlichkeitsstörung, Bindungsstile, Altruismus und Empathie.

„Liebe ist nicht das, was man erwartet zu bekommen, sondern das, was man bereit ist zu geben.“
Katherine Hepburn

Ziel des Kurses ist eine detaillierte und kritische Auseinandersetzung mit psychologischen Konstrukten. Die Grundlage bilden Referate, um sich zunächst Basiswissen anzueignen. Dieser Rahmen wird ergänzt durch Diskussionen, Gruppenarbeiten und Übungen zur Selbstreflektion. Die Kursstunden werden auf interaktive Weise von den Teilnehmenden eigenständig mitgestaltet. Techniken zur Anleitung von Gruppen, Präsentation und Feedback werden vermittelt.

Als Praxisprojekt ist vorgesehen, dass die Teilnehmenden einen psychologischen Fragebogen zu einem im Kurs behandelten Thema entwickeln, testen und auswerten oder ein strukturiertes Interview durchführen. Entsprechende Grundlagen der Erarbeitung und Auswertung psychologischer Testverfahren bzw. Gesprächsführung werden vermittelt.

Die Kursleitenden

Jacqueline Betz (Jg. 1988), 2005 selbst Teilnehmerin einer DSA, studierte in Bochum Wirtschaftspsychologie und arbeitete anschließend als Analystin für Personalmanagement in der Unternehmensberatung Boston Consulting Group in Düsseldorf und Boston. Heute begleitet sie bei der Personalberatung Egon Zehnder die Auswahl von Top-Führungskräften für internationale Unternehmen. In ihrer Freizeit liest sie gerne, geht wandern im Taunus oder feuert ihren Lieblings-Fußballverein im Westfalenstadion an.

Daria Yakovleva (Jg. 1986), geboren in St. Petersburg, Russland, kam mit 4 Jahren in einem Nachtzug nach Deutschland und wuchs hier bikulturell auf. Nach ihrem Studium der Wirtschaftspsychologie arbeitete sie als Beraterin bei TMI Training und Consulting, wo sie Teamworkshops und Veränderungsprozesse konzipierte. Später wechselte sie die Perspektive und sorgt nun bei PricewaterhouseCoopers im Bereich Personalentwicklung für eine glückliche Belegschaft.