Schülerakademie China

in Kooperation mit dem Bildungsnetzwerk China // 04.07.-20.07.2021 // digital

Vier junge Menschen laufen durch einen Park.

Du befindest Dich hier: Kurs C.1 // Die Pizza kommt in 50 Minuten
Zur Schülerakademie China 2021

C.1 Die Pizza kommt in 50 Minuten –
披萨五十分钟后就到了

Kursbeschreibung

Der Kurs blickt aus chinesischer Sicht auf Trends des 21. Jahrhunderts. Er nimmt dabei nacheinander drei Perspektiven ein: Wirtschaft, Nachhaltigkeit und Technik. Die Teilnehmenden verfolgen den Ablauf und die Auswirkungen einer verbreiteten Essens-Bestellung per App. Sie erleben anschaulich Lebensgefühl, Dynamik, Innovationskraft, Facettenreichtum und Widersprüchlichkeit des modernen Chinas, um sich zu fragen:

  • Wer sind die Menschen, die für die aufgegebene Bestellung kochen und sie transportieren, und unter welchen ökonomischen Bedingungen leben sie?
  • Was soll mit dem verursachten Verpackungsmüll geschehen?
  • Wie genau funktioniert der Algorithmus der Bestell-App?

Mit ihrem fachlichen Hintergrund im Ingenieurwesen erarbeitet die Kursleitung mit den Teilnehmenden eine abwechslungsreiche Toolbox zur systematischen Beantwortung der aufgeworfenen Fragen. Dazu gehören Marktanalysen, Prozessmodelle, Stoffbilanzen und Lebenszyklusbetrachtungen, die in interaktiver Plenums-, Kleingruppen- oder Einzelarbeit angewendet werden. Durch Basteln kleiner Mock-Ups erfolgt stets eine Rückanbindung der Theorie an die Praxis.

Kreatives Ausprobieren ist ebenso gefragt wie strukturiertes Analysieren. Wer Spaß am Skizzieren hat, versiert ist im Umgang mit Zahlen und sich zutraut Fachleute zu interviewen, ist hier richtig.

Die Teilnehmenden haben Gelegenheit einen Impulsvortrag zu halten. Die Kursleitung unterstützt dabei in der Vorbereitung.

Jeweils von oben nach unten, von links nach rechts: Die Logik folgt einer Bestellung: Order - Cook - Deliver - Eat - Analyze.

(Bildquellen: Ray Chan (Step 1), Matthieu Joannon (Step 2), Michael Discenza (Step 3a), Melissa Walker-Horn (Step 4) und Kelly Sikkema (Step 5) jeweils auf unsplash.com sowie eine eigene Darstellung (Step 3b))

Die Kursleitenden

Philipp Ohse (Jg. 1993) studierte Wirtschaftsingenieurwesen in Darmstadt und Shanghai. Im Masterstudium bearbeitete er unterschiedliche Forschungsfelder, darunter Analysen der Nachhaltigkeits­bericht­erstattung von Großkonzernen oder Simulationen von Kostenmodellen in urbanen Konsolidierungs­lagern. Seit Jahren gilt sein Interesse Ostasien und China. Er hat viel Spaß an der Arbeit mit jungen Erwachsenen. In seiner Freizeit widmet er sich den darstellenden Künsten, dem Kochen und der Fotografie.

Paul Rathke (Jg. 1997) steht vor dem erfolgreichen Abschluss seines Diplomstudiums im Verkehrsingenieurwesen an der TU Dresden. Neben seinem Interesse für die Gestaltung einer modernen und nachhaltigen Mobilität hat er eine große Leidenschaft für die chinesische Kultur und Sprache. Er durfte bereits dreimal längere Zeit in China verbringen, sowohl als Praktikant als auch als Student. Abseits der Uni trifft man ihn beim Debattieren, Laufen oder anderweitig sportlich aktiv im Park.