JGW-NachhaltigkeitsAkademie Papenburg 2022-3

Gehe zu: „Programm der Deutschen SchülerAkademie 2022“
20.08. - 03.09.2022 Papenburg

Die JGW-NachhaltigkeitsAkademie

Die Gletscher schmelzen, der Meeresspiegel steigt, Naturkatastrophen mehren sich. Die große Mehrheit der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler ist überzeugt, dass die Erwärmung der erdnahen Atmosphäre und der Meere überwiegend auf menschliche Aktivitäten zurückzuführen ist. Schon jetzt hat sie Auswirkungen auf unser Leben. Bei der COP21 im Jahre 2015 gelang es mit dem Pariser Klimaschutzabkommen, ein völkerrechtlich bindendes Übereinkommen zur Reduzierung der Treibhausgasemissionen zu schließen. Bei der COP26 im Herbst 2021 wurde das Pariser Klimaschutzabkommen finalisiert. Am 1,5°C Ziel wird weiterhin festgehalten, allerdings wurde in aller Deutlichkeit darauf hingewiesen, dass dieses Ziel nur zu erreichen ist, wenn alle Länder mit voller Anstrengung dafür arbeiten.

Der Klimawandel und seine Auswirkungen sind aber nicht nur ein gesellschaftlich hochaktuelles Thema, das unter anderem durch die „Fridays for Future“-Bewegung immer mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt ist, sondern gleichzeitig auch ein komplexes wissenschaftliches Forschungsgebiet.

Oberthema Klimawandel

Bei der JGW-NachhaltigkeitsAkademie beschäftigen sich alle sechs Kurse auf unterschiedliche, wissenschaftliche Art und Weise mit dem Klimawandel. Da die Klimaforschung Aspekte zahlreicher wissenschaftlicher Disziplinen umfasst, verwenden auch die sechs Kurse jeweils unterschiedliche Herangehensweisen und Methoden.

Wer Spaß an naturwissenschaftlichen, technischen und/oder gesellschaftswissenschaftlichen Themen hat und sich gleichzeitig auch für Umweltthemen interessiert, ist bei der JGW-NachhaltigkeitsAkademie genau richtig. Die Akademie vermittelt im Rahmen des gewählten Kurses detaillierte Einblicke in ein klimarelevantes wissenschaftliches Forschungsgebiet und stellt zahlreiche Bezüge zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen her. Zugleich bietet sich die Gelegenheit, „über den Tellerrand zu blicken“ und mehr über das Zusammenspiel unterschiedlicher Fachrichtungen, die am Themenkomplex Klimawandel beteiligt sind, zu erfahren. Vorkenntnisse über den Klimawandel sind dabei in keinem der Kurse erforderlich.

Bewerbung und Teilnahme

Teilnahmebedingungen und Bewerbungsverfahren entsprechen im Allgemeinen denen der Deutschen SchülerAkademie. Geplant wird die Nachhaltigkeitsakademie in Präsenz mit einem Hygienekonzept (siehe auch hier: Hier Hygienekonzept der NAka einfügen!) und unter der Bedingung 2G+ (geimpft/genesen + Antigen-Schnelltest). Die Eigenbeteiligung beträgt 570 Euro. Die Eigenbeteiligung kann genau wie bei der Deutschen SchülerAkademie ermäßigt oder ganz erlassen werden, die genauen Bedingungen findest Du dort.

ACHTUNG: Die JGW-NachhaltigkeitsAkademie wird auf vollständig ehrenamtlicher Basis durchgeführt. Sollte es dazu kommen, dass die Akademie im Sommer nicht wie geplant in Papenburg stattfinden kann, können wir für diese Akademie leider keine digitale Alternative anbieten.

Der Standort

Die Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland (kurz HÖB) in Papenburg liegt im nordwestlichen Niedersachsen inmitten eines vor mehreren hundert Jahren trockengelegten Moorgebietes. Am westlichen Rand von Papenburg gelegen, ist das über fünf Hektar große Außengelände von kleinen Kanälen durchzogen, die in einen großen See münden. Mit den hauseigenen Ruderbooten können der See und die Kanäle erkundet werden. Unmittelbar an den See grenzt das langgezogene Haupthaus, an dessen Seeseite sich ein durchgehender Wintergarten mit zahlreichen exotischen Pflanzen befindet.

Als anerkannte Heimvolkshochschule legt die HÖB in Papenburg in ihrem eigenen Programm den Schwerpunkt auf Umweltbildung, Integration und gesellschaftliche Mitgestaltung. Besonderer Wert wurde beim Bau auf eine Energie und Ressourcen schonende Gestaltung gelegt. Die Bildungsstätte ist barrierefrei.

Für die Kursarbeit stehen verschiedene Seminarräume sowie das ebenfalls auf dem Gelände befindliche Regionale Umweltbildungszentrum zur Verfügung. Auch für Freizeit und kursübergreifende Aktivitäten bietet die Anlage ausreichend Raum: Wintergärten, Kaminzimmer, Lagerfeuerstelle und großzügige Freiflächen laden zur abwechslungsreichen Beschäftigung ein. Turnhalle und Sportplatz einer nahegelegenen Schule können meistens ebenfalls genutzt werden.

Für das kulinarische Wohlbefinden sorgt eine vollwertige und nachhaltige Küche basierend auf Lebensmitteln, die umweltfreundlich, artgerecht und in der Region erzeugt wurden. Auf Allergien, Unverträglichkeiten sowie vegetarische und vegane Ernährung wird Rücksicht genommen.

Impressionen vom Standort

Die Akademieleitung