Einsteigerakademie China 2021

16.10.-23.10.2021 // digital

Chinesische Schriftzeichen und Schreibutensilien.

Du befindest Dich hier: Kurs EC.1 // Chinas Aufstieg zur digitalen Weltmacht
Zur Einsteigerakademie China 2021

EC.1 Chinas Aufstieg zur digitalen Weltmacht.
Digitalisierung als Chinas Strategie zum wirtschaftlichen Aufschwung

Kursbeschreibung

Digitalisierung hat das Alltagsleben und die Gesellschaft in China signifikant geprägt: Heutzutage kann man beim Einkaufen, auch auf dem Markt, fast nur per App bezahlen, bei Fahrten mit dem Schnellzug funktioniert die 4G/5G-Verbindung selbst in ländlichen Gegenden einwandfrei, und die Wohnungstür öffnet man per Gesichtserkennung oder Fingerabdruck.

Wie haben neue Technologien das Land in den letzten Jahren verändert? Wie konnte sich die Digitalisierung in China so rasant entwickeln und was für eine Rolle spielt dabei die politische Strategie? Wie ist der Stand des Wettbewerbs zwischen China, den Vereinigten Staaten und der EU?

Der Kurs blickt auf Chinas speziellen Weg zur Industrialisierung und stellt die großen chinesischen Technologie-Konzerne und ihre Produkte vor. Neben Hintergrundwissen zu modernen Technologien der künstlichen Intelligenz (KI) und ihren Anwendungsfällen (Produktempfehlung auf Tiktok, Bike Sharing, Gesichtserkennung etc.) vermittelt der Kurs Kompetenzen im Umgang mit ethischen Aspekten und lädt zum Nachdenken darüber ein, was KI ist und welche Einstellung man zu ihr haben sollte.

Ziel des Kurses ist es, die Entwicklung der chinesischen Modernisierung und die Anwendungsmöglichkeiten von KI im Alltag zu verstehen. In interaktiven Diskussionen bilden sich die Teilnehmenden eine eigene Meinung zu aktuellen Themen, unabhängig von Medienberichten. In Kleingruppen analysieren die Teilnehmenden aktuelle Fragen der Digitalisierung aus ethischer Sicht und diskutieren mögliche Lösungsansätze im Hinblick auf zukünftige Trends.

Voraussetzung für die Teilnahme ist ein Interesse am interdisziplinären Arbeiten rund um chinesische Kultur, Technologie und Politik.

Die Kursleitenden

Kristina Klein (Jg. 1996) hat in Bonn, Shanghai und Cambridge studiert und in Neurowissenschaften und Künstlicher Intelligenz promoviert. Seit einem Schuljahr in Shanghai in der 10. Klasse lernt sie begeistert Chinesisch und reist regelmäßig durch das Land, wo sie immer wieder etwas Neues entdeckt. Als China-Stipendiatin der Studienstiftung hat sie an der Chinese Academy of Sciences geforscht. Heute arbeitet sie als Data Scientist bei Accenture und ist Expertin für Computer Vision und Cloud.

Yufeng Liu (Jg. 1992) lebt aufgrund seines Studiums und der Arbeit seit sieben Jahren in Deutschland. Er hat Philosophie an der Wuhan Universität und Psychologie an der Freien Universität Berlin studiert. In seinem Masterstudium an der Technischen Universität Berlin hat er sich viel mit Human-Machine-Interaktion und Künstlicher Intelligenz beschäftigt. Darüber hinaus arbeitet er zurzeit als IT-Berater im Bereich Data Science bei Accenture.

Bewerben

Die Bewerbungsphase für die Einsteigerakademie China 2021 ist bereits abgeschlossen. 

Wir freuen uns über die große Resonanz und melden uns bei den Bewerberinnen und Bewerbern.