Kurs C.3
China im 20. Jahrhundert

Verschiedene Stimmen erzählen Geschichte(n)

Zur Schülerakademie China 2022
07.07. - 23.07.2022

Der Kurs analysiert wesentliche Ereignisse der chinesischen Geschichte vom Ende der Qing-Dynastie bis zur Jahrtausendwende. Die Teilnehmenden verschaffen sich einen Gesamtüberblick zur Entwicklung Chinas in Raum und Zeit. Dabei erarbeiten sie auch heraus, wie unterschiedlich man auf geschichtliche Ereignisse und Trends blicken kann.

Ausgehend von historischen Quellen und wissenschaftlichen Darstellungen erarbeiten die Teilnehmenden die Bedeutung dieser Ereignisse multiperspektivisch. Daraufhin erörtern sie unterschiedliche Sichtweisen auf einschlägige Ereignisse wie der Neuen Kultur Bewegung, den Sino-Japanischen Krieg, der Kulturrevolution und der Reformphase und kontrastieren diese. Neben Hintergrundwissen zur modernen chinesischen Geschichte vermittelt der Kurs auch Kompetenzen im Umgang mit wissenschaftlicher Literatur und Quellen und lädt zum Nachdenken darüber ein, was Geschichte eigentlich ist, wer Geschichte schreibt und in welcher Form Geschichte geschrieben werden kann. Voraussetzungen für die Teilnahme ist die Bereitschaft, längere Texte in englischer und deutscher Sprache zu lesen. In Vorbereitung auf den Kurs lesen die Teilnehmenden je entweder einen Roman, Quellenausschnitte, wissenschaftliche Literatur oder schauen chinesische Filme. Das Erarbeitete stellen die Teilnehmenden im Laufe der Akademie in einer Präsentation vor.

Die Kursleitung