Kurs 6.3
Kopf auf, Spot an: Gehirn neu denken!

Innovative molekulare Wege aus neurologischen Erkrankungen erkunden

Zur Akademie Torgelow 2022-6
21.07. - 06.08.2022

Beziehungen pflegen, Neues lernen, schlafen - das Gehirn leistet tagtäglich unzählige komplexe Aufgaben: Aber was passiert, wenn das Immunsystem, der genetische Code oder abgelagerte Proteine das Nervensystem krank machen?

Dieser Kurs vereint Themen der Medizin, Pharmakologie und Neurowissenschaften: Er geht den Fragen nach, wie das menschliche Nervensystem aufgebaut ist und welche molekularen Ursachen hinter neurologischen Erkrankungen stehen. Wie können krankhafte Prozesse ausgetrickst werden, sodass sie uns nicht mehr schaden? Wie wird ein Wirkstoff zum zugelassenen Arzneimittel? Der Kurs beschäftigt sich mit häufigen Erkrankungen, für die es bisher keine Heilung gibt, und zeigt auf, wie durch das Zusammenspiel von Kreativität und Wissenschaft Innovation entstehen kann.

Im ersten Kursteil stellen die Teilnehmenden die theoretischen Grundlagen in Form vorbereiteter Kurzreferate vor. Gemeinsam erarbeiten sie sich ein Grundverständnis der humanen Neuroanatomie, grundlegender molekularer Vorgänge sowie exemplarischer pathologischer Veränderungen bei Erkrankungen wie Alzheimer-Demenz, Chorea Huntington oder Multipler Sklerose.

Für den zweiten Teil des Kurses sind – wie in der Wissenschaft - Kreativität und Teamwork gefragt! Es folgt die Anwendung des erworbenen Wissens im Rahmen einer Projektarbeit: Die Teilnehmenden beschäftigen sich näher mit einem ausgewählten Krankheitsbild und entwickeln mithilfe des strukturierten Kreativitätsprozesses des Creative Problem Solvings innovative Behandlungsstrategien. 

Die Motivation, sich in komplexe biomedizinische Zusammenhänge einzuarbeiten und sich mit z.T. englischsprachiger Fachliteratur auseinanderzusetzen, wird erwartet.

Die Kursleitung